Aufstehen für die Grundrechte? – Wie Hartz 4 den Menschen die Beine nahm und damit die Würde

Aufstehen für die Demokratie?

Die Voraussetzung dafür ist eine solide soziale Basis. Diese wurde mit Hartz 4 abgeschafft. Daher ist Hartz 4 eine massive Attacke gegen die Demokratie und verfassungsmäßige Grundordnung.

Die Mächtigen haben leichtes Spiel, wenn es darum geht, die Demokratie beliebig zu schädigen, weil die Politiker selbst als indirekt abhängige Drittbeschäftigte alles dafür tun, um die Demokratie zu zerstören.

Deutschland kippt.

Welche Folgen dies hat sieht man aktuell in der Ukraine und in Ägypten.

Wie steht so schön auf taz.de geschrieben: „Die Habenichtse von Enakiewo machen sich keine Illusionen über Janukowitsch oder auch Putin. Aber die Regierung in Kiew, die EU und die USA hassen sie. „Wenn wir erst mal in Europa sind, müssen wir den Gürtel noch enger spannen“, sagt ein Rentner, der sich die Stände auf dem Markt ansieht, aber dann doch nichts kauft. Der Einzige, der der Region noch helfen könne, sei Putin. Dass Putin das Internet zensiert und Regimegegner inhaftieren lässt, interessiert in Enakiewo niemanden.“

Und in Ägypten führte die einfache Erfahrung „Demokratie kann man nicht essen“ dazu, daß der Weg weg von der Demokratie führte.

Menschenrechte interessieren wenig, wenn man zu arm ist.

Die Erfahrung der Maslowschen Bedürfnispyramide wurde systematisch in Deutschland umgesetzt, um aus einer wehrhaften Demokratie eine wehrlose Konsumentenrepublik zu machen. Dann wurde die Wehrpflicht abgeschafft, um die Verankerung des Heeres im Volk zu diskreditieren. Und nun merken wir, daß wir überwacht werden und schweigen wie die Lämmer, damit wir weiter auf Facebook unser Essen zeigen können.

So bleiben wir sitzen und liken das.

Dann kann man das hier auch twittern.

Übrigens Treppenwitz der Weltgeschichte am Rande: Wenn man mind. ein Kriterium des Verfassungsschutzes für Rechtsextremismus ernst nimmt, dann scheint Hartz 4 extrem rechtsextrem …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.