Der Wahnsinn der Angela Merkel

Sie werden verzeihen, aber ich halte das Verhalten von Angela Merkel für Wahnsinn und ich möchte das auch begründen.

Wir leben in einer Welt, die wir uns nicht aussuchen können. Dazu gehört auch, daß es um uns herum viele Krisenregionen gibt. Und wir wissen, daß es dort und bei uns Menschen gibt, die im Namen des IS oder ISIS oder aus anderen Gründen „Ungläubige“ töten, Bombenanschläge verüben, sich an Frauen und Kindern vergehen, Züge in die Luft sprengen und vieles mehr.

Damit dies hier nicht geschieht, hat man sich in Europa darauf verständigt, an den Außengrenzen der EU die Menschen zu überprüfen, bevor sie hier einreisen.

Nun hat beim Versuch der „alternativlosen“ Rettung des Bankensystems in alter Form dies dazu geführt, daß die Länder an den Außengrenzen der EU massive Probleme bekommen haben und die Grenze nicht mehr schützen.

Und es geschah sehr wenig, um die Menschen, die hier rein wollen, dann aufzuhalten.

Dies alles verstärkte sich als der österreichische Bundeskanzler merkte, er würde in Österreich ein Flüchtlingsproblem bekommen und Frau Merkel sagte etwas von humanitären Gründen und erlaubte den unkontrollierten Einlaß von unbekannten Männern und Frauen nach Deutschland.

Danach machte Frau Merkel die Grenze aber nicht wieder zu sondern sorgte dafür, daß die Tore immer weiter aufgemacht wurden.

Nun kommen täglich immer mehr Menschen, von denen sehr viele ihre Identität verschleiern, nach Deutschland und werden einfach so den Menschen vor Ort vor die Tür gesetzt. Wer das ist wird nur langsam deutlich. Daß es sich nicht um Freunde der Demokratie und des Abendlandes handelt, ist in vielen Fällen jetzt schon klar.

Wenn ein Mensch bei Sinnen ist, dann öffnet er doch nicht wildfremden Menschen, von denen man nicht einmal weiß, wer sie sind und woher sie kommen, einfach die Türen.

Und wenn die deutsche Polizei klipp und klar feststellt, daß sie als Exekutive ihre Aufgabe nicht mehr leisten kann, dann muß doch spätestens klar sein, daß es so nicht geht.

Aber stattdessen kommt der Satz „Wir schaffen das.“ Und ein paar Tage später kommt der Satz „.. sonst ist das nicht mehr mein Land.“

Ja Frau Merkel, das stimmt. Es ist nicht ihr Land und es war nie ihr Land. Sie sind nach der Grenzöffnung in das Deutschland gekommen, das demokratisch war und darauf geachtet hat, daß es demokratisch bleibt.

Und was machen Sie? Statt diese Demokratie zu schützen überlassen Sie im Angesicht dieses Wissens das Land völlig Fremden und sorgen dafür, daß die Menschen, für deren Wohl Sie einen Eid geschworen haben, von Ihnen im Stich gelassen werden.

Das nenne ich Wahnsinn – sind Sie noch bei klarem Verstand?

Wenn Sie es wären, dann hätten Sie ihren Amtseid gebrochen – in schlimmster Form.

Nachtrag am 21.12.2015:

Man schreibt ja weil man hofft, die Vernunft würde einkehren und die Worte würden irgendetwas bewirken. Das ist wohl ein Irrtum…

Stattdessen habe ich einen CDU-Parteitag erlebt, der an Gespenstigkeit kaum zu überbieten war. Es war so als ob die SED auferstanden wäre. Die starke CDU Mittelstandsvereinigung kuschte ebenso wie die Jugend (nur Herr Bosbach und seine pol. Freunde blieben sich treu) und der nicht enden wollende Applaus für das Handeln von Angela Merkel nahm mir die letzte Hoffnung, daß es im vorhandenen Parteienspektrum außerhalb von Bayern noch einen Rest von Willen gibt, Deutschland als Land der Deutschen mit deutschem Recht als Rechtsstaat aufrechtzuerhalten. Die CDU erkannte den Rechtsbruch, die Ausschaltung des Parlamentes und die wachsende Staatsgefährdung applaudierend an.

Und die SPD? Diskutierte ehrlicher. Aber von der SPD kann man noch weniger erwarten solange sie nicht ihr Hartz4 Desaster ändert und die Grünen sind außerhalb von Wiesen politisch völlig daneben.

Die Linke hat von Oskar Lafontaine den Weg gewiesen bekommen aber ist nicht bereit ihre liebgewonnenen Vorurteile abzulegen, so daß die wohlbestallten Verantwortlichen in allen Parteien offenkundig auf Kosten des Landes weiter alles tun werden, um Rechtsmißbrauch zu entschuldigen und Inländer mit Asylanten gleichzusetzen. Ich glaube, das wird sich bitter rächen, aber wen interessiert schon, was ich glaube.

Man muß sich wohl eine Alternative suchen.

Ich weiß aber jetzt schon, daß meine oben geäußerten Vorwürfe an Frau Merkel mittlerweile von den Staatsorganen, die die Realität vorfinden, geteilt werden. Das Handeln von Frau Merkel und Herrn de Maiziere sei „staatsgefährdend“ sagen die, die es wissen müssen.

Nach dem Amtseid frage ich gar nicht mehr und „Europa wird vom Rechtsbruch bestimmt“ schreibt die FAZ, die nun wahrlich nicht links ist. Und sogar Steinbrück weist darauf hin, daß man Asylanten nicht mit arbeitslosen Inländern gleichsetzen darf. Sogar Staatsrechtler sagen klar, daß hier massiv die wesentlichsten Gesetze unseres Landes verletzt werden.

Nun weiß ich also, daß ich mit meinen Ansichten nicht allein bin, sondern Fachleute in unserem Land dies mittlerweile auch so sehen und sogar öffentlich publizieren. Hoffentlich nutzt es was!

Hier auf dieser Webseite finden sich viele guten Ideen wie man dieses Land integrationsfreundlich gestalten kann, die sozialen Konflikte wesentlich entschärfen könnte und der soziale Frieden stabilisiert werden könnte.

Wer das nicht will, der will das Gegenteil.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.