„Die Jungs üben noch“ – Köln und die Folgen

Nach den Ereignissen von Köln in der Silvesternacht habe ich mich entschlossen, den Blog zunächst wieder zu öffnen. Das übertrifft ja fast schon alle Warnungen von mir.

Zumindest einige private Medien trauen sich, die Wahrheit so differenziert darzustellen wie ich es auch mache.

Einige Beispiele dazu finden sich hier und hier.

Die GEZ Medien und Facebook zensieren stattdessen eher systematisch. Dabei steht fest, es handelt sich vielfach um Asylbewerber, darunter viele Syrer:

„Demnach seien durchaus etwa hundert Menschen kontrolliert und viele von ihnen auch vorübergehend festgenommen worden. Davon sei nur eine kleine Minderheit Nordafrikaner gewesen, die meisten dagegen Syrer. Dies habe sich aus vorgelegten Dokumenten ergeben.“

Da lobe ich mir Alice.

Alice Schwarzer hat es mit dem Satz „Die Jungs üben noch“ auf den Punkt gebracht.

Ich stelle fest:

Der Generalverdacht gegen die eigene Bevölkerung durch die Bundesregierung ist so beschämend, daß man sich dies für veränderte politische Zeiten merken muß. Was deutsche Steuerzahler sich erarbeitet haben, erhalten Asylsuchende geschenkt. Natürlich ist dies eine Privilegierung gegenüber der eigenen Bevölkerung. Das wäre nur dann nicht der Fall, wenn Arbeitslose (ehemalige Steuerzahler und jahrelange Einzahler in die Sozialversicherung) eben nicht materiell mit Asylsuchenden gleichgesetzt werden sondern für jedes Jahr des Einzahlens in die Sozialversicherung mind. 2% Aufschlag dauerhaft auf den Mindestsatz erhalten würden und die Verarmungsregel von Hartz4 abgeschafft würde.

Aber so ist die Wirklichkeit eine andere. Man fragt sich ob die Regierung ein anderes Volk haben möchte.

Und ich  möchte noch etwas schreiben. Ich finde es eine bodenlose Unverschämtheit, wenn die Politik nun versucht, der Polizei die Verantwortung in die Schuhe zu schieben. Merkel hat die politische Verantwortung im Bund und im Land die Landesregierung.

Wenn es einen Zusammenhang gibt zwischen der Anzahl der Asylanten einerseits und der Anzahl der Polizisten andererseits, dann bin ich dafür die Anzahl der Asylanten zu senken statt die Anzahl der Polizisten zu erhöhen. Da die Politik dies aber genau andersrum macht, dürfte sie erst losschreien, wenn die Anzahl der Polizisten erhöht worden wäre. Stattdessen erhöht sie die Anzahl der Asylanten massiv und fängt jetzt erst an die Anzahl der Polizisten zu erhöhen – hallo?!

Das hat übrigens auch noch Folgen an anderen Stellen. Ich habe selbst erlebt, daß die Polizei andere Bereiche der Polizeiarbeit wie Einbrüche gar nicht mehr zeitnah abdecken kann, weil die Polizisten sich mit Asylthemen beschäftigen mussten.

Es reicht also.

Das ist unser Land, es ist nicht Merkels Land. Sie ist auf Zeit gewählt, um unsere Interessen zu vertreten und Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, wie alle in der Regierung.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.