Gleichbehandlung mit Beamten: Arbeitnehmer dürfen nach 30 Jahren in Rente

„Rechnet man zudem das Altersgeschenk für Beamte um, die geschenkte Pension vom letzten Gehalt ohne eigene Beiträge (nicht mal vom Durchschnitt aller Jahre) dann haben alle anderen Arbeitnehmer eigentlich den Anspruch, schon nach 30 Jahren in Rente gehen zu können.“

Aus Gründen der Gleichbehandlung müssen Renten nun nachträglich besteuert werden. Das haben Beamte eingeklagt. Dies führt dazu, daß die, die noch in Rente gehen, immer weniger haben.

Nun sind wir an einem Punkt, an dem eine Kampagne vorbereitet wird, um eine neue Klage oder ein neues Gesetz auf den Weg zu bringen.

Denn in derselben Logik liegt es, daß Arbeitnehmer auch gegenüber Beamten gleichbehandelt werden müssen. Und dazu gehört dann eben, daß sie schon nach 30 Jahren in Rente gehen dürfen, wenn man dieser klaren Logik folgt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.